Aktuelle Informationen

Jugendbegleiter-Programm an der Goldösch-Schule

In einem kurzen Film stellen die Jugendbegleiterinnen Frau Riester (Kunst-AG), Frau Schnepper (Töpfer-AG) und der Jugendbegleiter Herr Dietrich (Percussion-AG) ihre Angebote mit den Schülerinnen und Schülern der Goldösch-Schule vor.

 

Um den Film anzuschauen, klicken Sie bitte hier:

Download
Jugendbegleiter_Goldoesch_2022.mp4
MP3 Audio Datei 48.9 MB

Urheber der Filminhalte: Carola Riester, Anne Schnepper, Severin Dietrich

Schnitt: Florian Gast

Spendenaktion in Meßkirch

 

Am Sonntag, den 06.03.2022 fand in Meßkirch eine große Sammelaktion für die Menschen in der Ukraine statt. Organisiert wurde diese von der CDU, den Freien Wählern, der Sarah Seenotrettung und dem SV Meßkirch.

 

 

Auch die Goldösch-Schule beteiligte sich an der Spendenaktion und sammelte Sach- und Geldspenden. Insgesamt wurden rund 500€ und mehrere Taschen voller Decken, Schlafsäcken, Spielzeug, aber auch Baby-, Kinder- und Erwachsenenkleidung gespendet. Für ca. die Hälfte des Geldes kaufte die Oberstufe der Goldösch-Schule benötigte Hilfsgüter, wie z.B. Windeln, Babynahrung, Hygieneartikel, Desinfektionsmittel und Verbandsmaterial ein. Die zweite Hälfte des gespendeten Geldes, alle Sachspenden, sowie viele gute Wünsche an die Menschen in der Ukraine, wurden am Sonntag durch Frau Weißhaupt, Schulleiterin der Goldösch-Schule, an die Organisatoren der Sammelaktion übergeben.

 

Wir danken Ihnen allen für die großzügigen Spenden, die Unterstützung und die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine!! 


"Wir alle brauchen Frieden"

Im Unterricht setzen sich die Schülerinnen und Schüler der Goldösch-Schule mit den Themen Krieg und Frieden auseinander.

Aktuelle offizielle Informationen zu Corona:

Die aktuelle Corona-Verordnung Schule des Landes Baden-Württemberg vom 21.04.2022 finden Sie hier:

 

 

FAQs zu Schule und Corona erhalten Sie auf der Seite des Kultusministeriums Baden-Württemberg:

 

 

Die Hinweise des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg  zum Verhalten bei Krankheitssymptomen finden Sie hier:

Nummer gegen Kummer

Angebot der Erziehungsberatungsstelle Sigmaringen               (Stand 3. April, 6.30 Uhr)

Familien – Hotline „Zuhören“

 

Die ganze Welt hat sich  auf den Kopf gestellt und uns wurde eine Pause von der Normalität verordnet. Kindergärten und Schulen sind geschlossen. Öffentliche Veranstaltungen abgesagt, soziale Kontakte unterbunden und viele Menschen arbeiten nun von zuhause aus. Und jeder erkennt allmählich: Diese Pause fordert uns heraus.

 

Wir müssen Arbeit und Kinderbetreuung unter einen Hut bringen, Lehrer*in und Animateur*in gleichermaßen zu sein. Dabei müssen wir einen klaren Kopf bewahren und dürfen uns nicht zu sehr verunsichern lassen von den vielfältigen Informationen, die uns auf verschiedensten Kanälen gleichzeitig erreichen. Das fordert uns alle heraus. Und nicht nur Erziehende, sondern alle Familienmitglieder gleichermaßen. Jeder versucht auf seine Weise mit der veränderten Situation umzugehen.

 

Eltern haben nun die Aufgabe, den Kopf nicht zu verlieren, sich nicht auf den Kopf stellen zu lassen und das große Ganze im Blick zu behalten. Nicht immer gelingt das problemlos und manche benötigen einen Rat, jemand der einen Blick von außen darauf wirft. Wir hören zu! Wir geben Rat und suchen mit Ihnen nach Lösungen!

 

Ab sofort gibt es die Hotline „Zuhören für Familien“ im Landkreis Sigmaringen. Ihre Gesprächspartner sind erfahrene Berater und Therapeuten der Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbandes  und der Suchtberatungsstelle der AGJ, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, oder einfach für sie da sind, wenn Sie sich etwas von der Seele sprechen möchten.

 

So erreichen Sie die Hotline „Zuhören“

Montag-Freitag: 8.30 -20:30 Uhr unter 07571/7301-60

Samstags und sonntags 18-20 Uhr unter 0176 50136769

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Notfalltelefon und Email vom Haus Nazareth in Sigmaringen (Stand 27. März 2020, 18 Uhr)

Download
Notfallflyer vom Haus Nazareth in Sigmar
Adobe Acrobat Dokument 716.2 KB

 _______________________________________________________________________________________________________________________________________

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

Willkommen bei der Goldösch-Schule Meßkirch (SBBZ Meßkirch)

Sigrid Weißhaupt, Schulleiterin
Sigrid Weißhaupt, Schulleiterin



Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,
wir sind ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Förderschwerpunkt Lernen.

 

An unserer kleinen Schule finden die Schüler in einer familiären Atmosphäre individuell ausgerichteten Unterricht und vielfältige weitere Förderangebote, die der Entwicklung ihrer gesamten Persönlichkeit dienen.

 


Die Schule hat aktuell 32 Schülerinnen und Schüler. Diese werden in drei jahrgangsübergreifenden Klassen unterrichtet.
Vom gesamten Kollegium wird sehr auf das Sozialverhalten der Schüler geachtet. So können alle Schüler und Lehrer in einer entspannten, wohlwollenden und motivierten Atmosphäre lernen und arbeiten.


Das SBBZ Meßkirch liegt nur einige Gehminuten vom Stadtkern entfernt in einem ruhigen Wohngebiet mit Ausblick auf Felder und Wälder.

Der Schule angegliedert ist eine Beratungsstelle im Bereich der Sonderpädagogischen Frühförderung.
An der GS Wildensteinschule Leibertingen besteht ein inklusives schulisches Angebot.

Gerne stehen wir Ihnen und Ihren Kindern für weitere persönliche Auskünfte zur Verfügung.